Randnotiz #5 (incredible)

Randnotiz #5 (incredible)

25. März 2016

Randnotiz #5 (incredible)

Ones upon… vor fast exakt 5 Jahren…

Es gibt Momente, verblüffend, entzückend, erstaunlich… fern jeder Logik und mit Verstand nicht zu erklären… einfach unglaublich halt. 

Es war an Karfreitag – 01.April 2011 (!!!) – wir haben uns für einen gemütlichen Filmnachmittag zu Hause mit den Kizz einzurichten begonnen… „The Incedibles“ stand auf dem Programm. Was durfte da nicht fehlen…? Pop Corn natürlich! 

SIE befüllt die Pop Corn Maschine und los gehts. Die Schüssel bald randvoll fliegen dann die Maispuffs in der halben Küche umher. SIE versucht der fröhlichen Spickerei Herrin zu werden und stellt sich an den Schüsselrand… eines dieser heissen duftenden Stärke-Wölkchen „springt“ ihr direkt auf die Hand… 

A…. nein was ist das denn…?

Ein unglaublich süsses – rundum nahezu perfektes Pop Corn Zwerg-… nein Osterhäschen steht einfach da mit gestreckten lauschenden Löffelohren… 

Schweigen…  Das glaubt uns keiner!  Wären wir nicht alle Vier bei dieser unglaublichen „Geburt“ dabei gewesen… wir hätten es ja selbst kaum geglaubt.

Heute Karfreitag 2016, krame ich diese Anekdote für Euch noch einmal hervor weil sie noch immer einfach unglaublich, als kleine niedliche Erinnerung erhalten geblieben ist. 

Augen, Ohren und Geist stets offen halten… Wünsche Euch allen von Herzen frohe, überraschend bezaubernde Ostern.

Randnotiz #1 „kleine“ Not grosse Hilfsbereitschaft…

06. März 2016

Randnotiz #1 „kleine“ Not grosse Hilfsbereitschaft…

Wir schreiben das Jahr 2016…

Sitze da im Restaurant als am Tisch nebenan ein greiser Mann die Serviceangestellte bittet, ihm ein Taxi zu bestellen…

Die Angestellte ewidert verlegen in höflichem Ton – „Verzeihung, ich habe hier leider keine Nummer von einem Taxi… tut mir sehr leid.“

Wie bitte? In eben dieser Sekunde zückt mit mir ein gutes Dutzend Gäste ihr Smartphone und googelt nach einem ansässigen Taxiunternehmen…

2 Minuten später ist das Auto bestellt… der alte Mann verwirrt aber dankbar, die Angestellte (erntet ungläubige bis böse Blicke) leicht beschämt…

Der Fortschritt nötigt, lässt Generationen hinter sich. Hat die Telefonbücher (gibt keine mehr) überflüssig, den alten Mann abhängig und die Angestellte (darf im Dienst kein Handy auf sich tragen) hilflos gemacht…